+++ J. Wunderlich und A. Engelbrecht gewinnen bei der DM-Masters in Schifferstadt jeweils Silber. +++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  BD-2015 BM-Bank Oberölsbach
 
Zwei Bayerntitel für AC-Heber

Mit einer starken Abordnung beteiligte sich der 1. AC Bayreuth an den bayerischen Meisterschaften im Bankdrücken in Oberölsbach. Sieben Heber traten an und holten neben zwei Goldmedaillen noch zwei Vizetitel, zwei vierte Plätze und einen fünften Rang. Am Rande wurde Karin Engelbrecht vom Verband für ihren deutschen Rekord in Höhe von 77,5 kg in der AK 2/- 52 kg bei den letzten deutschen Meisterschaften ausgezeichnet.
Viola Lauber (AK 2/- 52 kg) leistete sich nach der Gewichthebersaison einen Ausflug zum Bankdrücken. 60 kg brachte sie auf die getreckten Arme und musste erst bei 65 kg die Helfer an der Hantel beanspruchen. Sie holte sich damit einen Meistertitel.
Roland Rothenberger (AK 3/- 74 kg) war der zweite Goldmedaillengewinner. Auch er hatte im zweiten Versuch Probleme, den Körper ruhig auf der Bank liegen zu lassen. Im dritten Versuch besserte er seinen Fehler aus und erzielte mit 90 kg einen neuen oberfränkischen Rekord.
Harald Dollhopf (AK 3/- 83 kg) musste sich dem Regensburger Kurt Argauer geschlagen geben. 87,5 kg waren für den über Sechzigjährigen eine gute Leistung. Damit verbesserte er seinen Bezirksrekord und gewann Silber.
Rudolf Rupprecht (AK 2/- 83 kg) schaffte in seiner Gewichtsklasse den Sprung aufs Treppchen nicht. Zwar leistete er sich keinen Fehlversuch, doch das fehlende Training machte sich in der Leistung bemerkbar. 127,5 kg reichten am Ende für Platz vier.
Platz vier war auch für Peter Fischer (AK 2/- 120 kg) das Maß aller Dinge. Ihm unterlief ebenfalls kein Fehler. Er kam auf 145 kg im letzten Versuch doch für Bronze hätten es 15 kg mehr sein müssen.
Gut vorbereitet war Horst Bauer (AK 2/- 94 kg). Acht Heber stritten dabei um den Titel. Bald kristallisierte sich Josef Seitz vom gastgebenden SC Oberölsbach als unangreifbar heraus, wenn er auch mit 155 kg nur einen Versuch in die Wertung brachte. Um Platz zwei und drei stritten sich Horst Bauer und Max Heynck (KSC Puch). Nachdem Heynck mit 132,5 kg den AC-Heber zunächst um 2,5 kg überboten hatte, spulte Bauer seine Routine ab und konterte mit 135 kg, ehe er mit 140 kg im letzten Versuch die Silbermedaille und einen neuen Bezirksrekord klar machte.
In der AK 1/- 83 kg startete nach längerer Wettkampfpause Michael Heinold. Trotz fehlender Wettkampfpraxis zeigte er mit 105 kg und 110 kg zwei gute Versuche; 112,5 kg waren abschließend doch zu schwer. Für ihn bedeutete das Platz fünf.
Das Bild zeigt Michael Heinold (links) und Horst Bauer.



 

 
  Doch schon 64506 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler