+++ J. Wunderlich und A. Engelbrecht gewinnen bei der DM-Masters in Schifferstadt jeweils Silber. +++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  BD-2016 DM-Classic-RAW_Burgau
 

05.11.2016

Karin Engelbrecht holt Titel bei Deutscher - Roland Rothenberger gewinnt Silber; Peter Fischer belegt Platz 6

Fast 250 Teilnehmer gingen bei den 3. deutschen Meisterschaften im Bankdrücken beim TSV Burgau über die Wettkampfbühne. Diese Titelkämpfe fanden unter der Bezeichnung Classic/RAW statt, was bedeutet, dass auf das unterstützende Bankdrückshirt verzichtet werden musste. Nur ein normales T-Shirt durfte unter dem Heberanzug getragen werden. Diese Ausrichtung des Bankdrückens findet immer mehr Anhänger.
Von den gemeldeten fünf Bayreuther Startern blieben nur drei übrig, die aber mit ihrem Abschneiden zufrieden sein konnten. Allen voran Karin Engelbrecht, die in der AK III/- 52 kg Körpergewicht neue deutsche Rekorde schrieb. Mit 75 kg stieg sie bereits recht hoch in den Wettkampf ein. Mit 77,5 kg im 2. Versuch trug sie sich in die Rekordliste ein und versuchte im letzten Durchgang mit 80 kg den Eintrag zu übertreffen. Doch was schon mehrfach im Training geglückt war, blieb ihr diesmal versagt. In drei Wochen erhält sie auf der deutschen Meisterschaft „Equipped“ in Oberölsbach nochmals die Chance. Sie gewann nicht nur ihre Gewichtsklasse sondern holte sich auch den Altersklassenpokal mit 98 Punkten und deutlichem Vorsprung vor Eva Speth (TSV Burgau/ 77,3 P.) und Monika Giersberg (AC Marburg/75,8 P.)
Roland Rothenberger (AK III) hatte eisern für die Klasse bis 66 kg abtrainiert und mit 65 kg sein Ziel erreicht. Der Anfangsversuch mit 85 kg sollte eigentlich nur die nötige Sicherheit für die weiteren Steigerungen geben, doch überraschender Weise erhielt er eine 3:0 Ungültigwertung, da er mit dem Gesäß kurz die Bankoberfläche verlassen hatte. Um seine mögliche Silbermedaille gegen Ali Alkan (AC Weinheim) abzusichern, wiederholte er den Versuch. Zum Abschluss gelangen auch noch 90 kg problemlos. Gold ging an Dieter Schuck (AC Germania Aschaffenburg) mit 107,5 kg.
Peter Fischer (AK II/-120 kg) hatte diesmal keine Chance, um einen Platz auf dem Podest mitzudrücken. Für ihn ging es gegen Rolf Faaß (STHV Lechfeld) um Platz fünf oder sechs, nachdem Michael Schäfer (KSV Stöckigt) mit seinem Angriff auf die beiden gescheitert war. Nach 145 kg im ersten Versuch gelang ihm seine Steigerung auf 155 kg zunächst nicht. Er benötigte seinen dritten Versuch für eine gültige Wertung und hatte keine Steigerungsmöglichkeit mehr. Faaß konnte nach 155 kg nochmals zulegen und den AC-Heber auf Platz 6 verweisen.


 
  Doch schon 64543 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler