+++ J. Wunderlich und A. Engelbrecht gewinnen bei der DM-Masters in Schifferstadt jeweils Silber. +++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  Berichte Ringen 2016
 

10.12.2016
Gruppenliga: WKG Marktleugast/Bayreuth : KSV Bamberg II

Der letzte Ligawettkampf konnte klar gewonnen werden.


12.11.2016
Gruppenliga: SC Nürnberg 04 : WKG Marktleugast/Bayreuth

Den Auswärtskampf beim heimstarken SC Nürnberg 04 gab die WKG nach einer 13:6 Führung noch mit 21:30 ab. Der junge Lukas Spaschke entschied seine beiden Kämpfe für sich und auch Neuzugang Michael Reichel vom ASC Bindlach, der erst seit November fürs Ringen in Marktleugast frei ist, gewann zweimal - allerdings kampflos mangels Gegner. WKG-Punktegarant Nico Ganzleben konnte diesmal nur einen einzigen Kampf für sich entscheiden, da er in 98-kg-Klasse aufrücken musste. Für den Rest des oberfränkischen Teams war Nürnberg 04 einfach zu stark besetzt.
Am 03. Dezember ist die Kampfgemeinschaft Gast bei Johannis Nürnberg III.


22.10.2016
Gruppenliga: KSV Bamberg II : WKG Marktleugast/Bayreuth

Im ersten Auswärtskampf dieser Gruppenligasaison musste die WKG RSC Marktleugast/1. AC Bayreuth ein 12 : 37 beim KSV Bamberg II hinnnehmen. Die Domstädter behaupteten sich in fast allen Duellen. Für die WKG entschied Nico Ganzleben einen seiner zwei Kämpfe für sich und auch die Ramming-Brüder waren eineut eine Bank: Christof siegte nach technischer Überlegenheit und Tim feierte einen Schultersieg.


15.10.2016

Gruppenliga: WKG Marktleugast/Bayreuth : SV Johannis Nürnberg III

Gegen SV Johannis Nürnberg III kam die WKG Marktleugast-Bayreuth zu einem verdienten 32:22 Erfolg. Die Punkte errangen Kanat Kyrgyzbaev, Daniel Sautner, Tim und Christof Ramming, sowie Andreas Spatschke, Roland Dörfler und Nico Ganzleben mit einem Doppelerfolg im Mittel- und Halbschwergewicht. Gegenwärtig ist die WKG auf Rang zwei in der Gruppenliga Nord. Am 22.10.2016 gibt sie ihre Visitenkarte bei der Reserve des KSV Bamberg ab. Einzelheiten unter brv-ringen.de    Gruppenliga Nord.

08.10.2016
Gruppenliga: WKG Marktleugast/Bayreuth : KG Südthüringen 

1. Vorstand musste einspringen

Wenig Chancen hatte erwartungsgemäß die WKG Marktleugast/Bayreuth bei ihrem 2. Heimkampf der Saison in der Gruppenliga Nord. Der Gast wurde seinem Ruf als Meister-schaftsfavorit mit einer technisch starken Mannschaftsleistung gerecht und gewann klar mit 34 : 15.
Die Gastgeber trugen aber ebenfalls mit ansprechenden Leistungen ihren Teil zum guten Gesamtniveau bei. Besonders überzeugte Nico Ganzleben mit zwei Siegen. Auch Christoph Ramming, Zamir Malekir und Andreas Spaschke gingen als Gewinner von der Matte. Ein Lob verdiente auch der junge Lukas Spatsche, der Marc Gröning schon beinahe auf die Schultern gezwungen hätte, letztlich aber doch zwei Niederlagen hinnehmen musste.



24.09.2016
Gruppenliga: WKG Marktleugast/Bayreuth : SC 04 Nürnberg II


Die Ringer der WKG Marktleugast – Bayreuth starteten am 24.9.2016 mit einem 25:20 Sieg in die neue Saison. Gegen die Reserve des SC04 Nürnberg wurden Lukas und Andreas Spatschke sowie Zamir Malekir, Hagos Musazgi und Nico Ganzleben zu den Sieggaranten. Sergej Luguoy, Malik Sine und die Brüder Tim und Christof Ramming mussten dagegen Auftaktniederlagen quittieren. Als nächster Gegner gibt am 8.10.2016 der Tabellenführer KG Südthüringen seine Visitenkarte in Marktleugast ab. Die Einzelergebnisse finden Sie unter www.brv-ringen bei der Gruppenliga Nord.


23.07.2016 Erstlingsturnier beim RSC Rehau
Bei einem Erstlingsturnier konnte der 1.AC BT in Rehau den zweiten Platz hinter dem TBVFL Neustadt/Cbg. belegen. Die einzelnen Platzierungen waren dabei zweitrangig, denn entscheidend war, dass die Kinder sich auf einer fremden Matte zum Wettkampf stellten. Sport im Elementarbereich wird von Jugendtrainer Dörfler seit 37 Jahren groß geschrieben und aus den Kindern im Vorschulalterrekrutieren sich später stets die Männerringer. Vielleicht schafft auch aus dieser Truppe ein Kind in 20 Jahren den Sprung in die Bezirks- oder sogar Ringerbundesliga.