+++ J. Die Weihnachtsfeier findet am 22.12.17 ab 19.00 Uhr statt.+++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH BM-Masters_2013
 
23.03.2013
Zwei Masterstitel und ein Vizetitel nach Bayreuth

Mit zwei Goldmedaillen und einer Silbermedaille konnten sich am vergangenen Wochenende die drei AC-Heber gut bei den bayerischen Masters-Meisterschaften der Gewichtheber in Regen behaupten. Für Anton Engelbrecht und Jürgen Wunderlich sprangen daneben noch Bezirksrekorde heraus.
Alexander Wiebe startete erstmals in der AK 4 und hatte die Gewichtsklasse bis 94 kg vor Augen. Doch auf der Waage waren es dann doch 300 Gramm zu viel, so dass er in die Klasse bis 105 kg eingestuft wurde. Gegen den späteren Sieger, Hans-Peter Schroll vom TSV Altenberg, gab es an diesem Nachmittag kein Rezept. Doch der Weidener Fritz Bruckner sollte zu bezwingen sein. Um den 2. Platz gegen Bruckner zu verteidigen, steigerte Wiebe erstmal sein Anfangsgewicht im Reißen auf 77 kg, nachdem der Weidener mit 70 kg schwächelte. Die 82 kg des AC-Hebers waren ebenfalls ein sicherer Versuch. 87 kg im letzten Durchgang waren abschließend zu schwer. Mit 17 kg Vorsprung vor dem 10 kg schwereren Bruckner hatte sich Wiebe ein sicheres Polster zugelegt. Auch im Stoßen musste Bruckner kleinere Brötchen backen, denn er kam über 93 kg nicht hinaus. Wiebe begann erst bei 100 kg und hatte damit die Silbermedaille sicher. Zwei weitere einwandfreie Versuche brachte ihn bis auf 111 kg. Dies bedeutete hinter dem Altenberger Schroll die Vizemeisterschaft.

Jürgen Wunderlich (AK 6/- 69 kg) setzte sich wie gewohnt gut in Szene und sicherte sich den Meistertitel. Im Reißen versuchte er sich nach 68 kg im zweiten Durchgang an dem neuen Bezirksrekord von 71 kg, doch die Last wollte nicht über dem Kopf bleiben. Im Stoßen klappte es mit drei gültigen Versuchen und dem neuen Bezirksrekord von 90 kg besser. In der Relativwertung belegte er mit 333 Punkten Platz 2 hinter dem Waldkirchener Peter Rehmund, der auf 354 Punkte kam.

Anton Engelbrecht (AK 6/- 105 kg) fügte ebenfalls einen weiteren Meistertitel seiner Sammlung bei. Ludwig Vogl vom TSV Burgau hatte diesmal keine Chance, an dem Bayreuther vorbei zu ziehen. Im Reißen zeigte der AC-Heber drei saubere Versuche und stellte mit 80 kg den Bezirksrekord ein. Auch im Stoßen leistete er sich keinen Fehlversuch und kam mit 108 kg auf seinen Bezirksrekordwert. Nachdem er erstmals beide Bestleistungen in einem Wettkampf aufstellte, ergab sich im Zweikampf mit 188 kg ein neuer Bezirksrekord. Ludwig Vogl kam auf 168 kg im Zweikampf. In der Relativwertung belegte Engelbrecht mit 320 Punkten Platz drei hinter seinem Vereinskameraden Jürgen Wunderlich.

In vier Wochen geht es für Alexander Wiebe und Anton Engelbrecht noch zu den Deutschen Meisterschaften nach Kassel.

 
  Doch schon 67285 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler