+++ J. Wunderlich und A. Engelbrecht gewinnen bei der DM-Masters in Schifferstadt jeweils Silber. +++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH FrankenL5_2012-2013
 
23.02.103
AC-Rechnung ging nicht auf - Verletzungspech und Grippe sorgten für die Niederlage


Verletzungspech und Grippe haben am letzten Wochenende dem 1. AC Bayreuth arg zugesetzt. Von der Strategie her war alles klar – man wollte einen 2:1 Sieg gegen den Tabellenführer einfahren – doch in die Praxis umsetzen ließ es sich letztlich nicht. Nach der 3:0 Heimniederlage ist der TSV Röthenbach im letzten Wettkampf am kommenden Wochenende von der Tabellenspitze nicht mehr zu verdrängen.
Zunächst begann alles recht erfolgsversprechend. Die Ansage war, dass man im Reißen nicht zu viel Rückstand anhäufen durfte. Dies funktionierte auch, denn Margitta Grötsch zeigte 3 saubere Versuche und stellte mit 40 kg ihre persönliche Bestleistung ein. 95,23 Punkte erhielt sie dafür und hatte gegenüber A. Günal, der mit 75 kg auf 93,92 Punkte kam einen kleinen Vorsprung erzielt.
Anton Engelbrecht hielt sich gegen den Reißspezialisten Thomas Fleischmann, der nur in dieser Disziplin antrat,  recht achtbar. Für die  78 kg wurden für den Bayreuther 88,75 Punkte errechnet. Der Röthenbacher bewältigte 84 kg und erhielt dafür 100 Punkte.
In der zweiten Gruppe fehlte krankheitsbedingt Martin Nützel. So blieben mit Michael Zschoche und Alexej Wiebe zwei Heber übrig, bei denen nichts schief gehen durfte.
Michael Zschoche hatte denn auch mit 90 kg eine gute Vorstellung geliefert, aber gegen Ulrich Rabenstein den Rückstand nicht verkürzen können. 98,52 : 104,54 gewann der Röthenbacher Heber das Duell.
Alexej Wiebe sollte es dann richten und die Gastgeber wieder heranführen. 132 kg hatte er für seinen ersten Versuch auflegen lassen, doch beim Absenken in die Hocke ereilte ihn eine Oberschenkelverletzung, die ihn letztlich zum Aufgeben zwang.
Da der 1. AC Bayreuth diesmal ohne den fünften Heber antreten musste, war der Wettkampf entschieden. Die Gäste erreichten in der ersten Teildisziplin insgesamt 438,67 Punkte, während Bayreuth mit drei Wertungen auf 282,50 Punkte kam.
Im Stoßen war damit nichts mehr umzudrehen. Zwar hatte Margitta Grötsch noch mit 52 kg und 123,80 Punkten Adil Günal, der auf 118,96 Punkte kam übertreffen können, doch die Punkte von Alexej Wiebe fehlten an jeder Ecke.
Anton Engelbrecht hatte es im Stoßen dann mit Michael Götz zu tun. Engelbrecht zeigte drei gute Versuche und schloss mit 108 kg (122,88 P.) während Götz 110 kg bewältigte und dafür 129,84 Punkte erhielt.
Michael Zschoche avancierte im Stoßen zum besten Punktesammler. Drei gültige Hebungen bis hin zu 140 kg waren von ihm zu sehen. Da kam auch sein Gegner Kevin Ansorg nicht mit. Mit 153,26 : 137,36 Punkte entschied der AC-Heber das Duell klar für sich.
Die Rechnung der Bayreuther wäre aufgegangen, denn Alexej Wiebe wollte mit 170 kg das Stoßen beginnen. Letztlich fehlten der AC-Mannschaft durch den verletzungsbedingten Ausfall des besten Ligahebers an diesem Tag 340 Punkte zum Endergebnis. So ging auch das Stoßen mit 399,94 : 541,34 an die Gäste. Der dritte Siegpunkt für die Mittelfranken ergab sich aus dem Gesamtresultat, das der TSV Röthenbach mit 980,01 : 682,44 für sich entschied. Damit ist Röthenbach für die Bayreuther nicht mehr einzuholen. Die Mittelfranken haben nach etlichen Anläufen erstmals die Meisterschaft in der Frankenliga gewonnen.
 
Tabellenstand:
1.   TSV Röthenbach     15:0        4.960 P.
2.   1. AC Bayreuth     10:5        4.651 P.
3.   AC Schweinfurt     5:13        5.417 P.
4.   KSV Kitzingen II   3:15        5.408 P.
 
  Doch schon 64543 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler