+++ J. Die Weihnachtsfeier findet am 22.12.17 ab 19.00 Uhr statt.+++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH FrankenL6_2012-2013
 
02.03.2013
Frankenligateam schafft mit Saisonbestleistung die Revanche gegen Röthenbach


Hatten am letzten Wochenende Verletzungspech und Grippe dem 1. AC Bayreuth im Kampf um die Meisterschaft arg zugesetzt, so konnte sich im letzten Wettkampf die Frankenligastaffel recht eindrucksvoll vor dem zahlreichen Gästepublikum in die Ligapause verabschieden. Mit einem sehr deutlichen 3:0 Sieg stellten die Bayreuther Heber die Kräfteverhältnisse in der Liga klar. Doch auf die Meisterschaftsentscheidung hatte es keinen Einfluss mehr. Mit der neuen Ligasaisonbestleistung von 1027 Punkten kamen die Oberfranken zum dritten Mal über die 1000-Punkte-Marke.
Alexej Wiebe und Martin Nützel waren wieder dabei, so dass die Mannschaft in Bestbesetzung starten konnte. Margitta Grötsch hatte im Reißen mit 36 und 39 kg keine Probleme. Lediglich der Sprung auf die neue Bestleistung von 42 kg war zu viel. Sie erreichte 92,18 Punkte, während Adil Günal drei ungültige Versuche zu verzeichnen hatte und keine Wertung erhielt. Damit durfte sich kein Röthenbacher mehr einen Ausrutscher erlauben.
Anton Engelbrecht traf erneut auf den Reißspezialisten Thomas Fleischmann, der nur in dieser Disziplin antrat. Für die  78 kg des Bayreuthers wurden  88,55 Punkte errechnet. Der Röthenbacher bewältigte 84 kg und erhielt dafür 100 Punkte.
Michael Zschoche zeigte gegenüber Ulrich Rabenstein, der sich einen Fehlversuch leistete, eine fehlerfreie Serie und entschied dank seiner 95 kg das Duell mit 104,54 : 103,13 Punkte für sich.
Martin Nützel war soweit wieder erholt, dass er nahtlos an seine Saisonbestleistung anknüpfen konnte. Mit den 117 Punkten für seine 105 kg nahm er Kevin Ansorg, der für 95 kg 113 Punkte erhielt weiteren Boden ab. Im Zwischenstand lagen die Gastgeber aber dennoch 4 Punkte vor den Bayreuthern.
Die Zuschauer warteten gespannt auf den Auftritt von Jürgen Walker und Alexej Wiebe. Walker startete zwar mit einem Fehlversuch, rettete sich letztlich doch noch auf 107 kg und erhielt dafür 124,83 Punkte. Alexej Wiebe, der in der letzten Woche verletzt ausgeschieden war, testete erstmal, ob die Oberschenkelmuskulatur die Belastung aushält. Er stieg mit 112 kg in den Wettkampf ein und steigerte sich bis auf 130 kg, etwas unter seinem Anfangsgewicht von letzter Woche. Mit 134 Punkten nahm er dem Röthenbacher die entscheidenden Zähler ab, so dass die Disziplinwertung am Ende mit 447,95 : 441,93 Punkten an die AC-Staffel fiel.
Im Stoßen musste Margitta Grötsch ihrer lädierten Schulter Tribut zollen; sie absolvierte nur einen Versuch mit 50 (118 P.) und verzichtete auf weitere Steigerungen. Adil Günal schaffte nach 90 kg im ersten Versuch keine weitere gültige Hebung, so dass am Ende nur 113,11 Punkte für ihn ausgeworfen wurden.
Anton Engelbrecht hatte es im Stoßen dann mit Michael Götz zu tun, der sich mit Fleischmann den Wettkampf teilte. Engelbrecht konnte sein Vorhaben, 110 kg zu stoßen, nicht in die Tat umsetzen und blieb bei 105 kg hängen. Dagegen zeigte Götz drei gute Versuche und schloss mit 111 kg ab. Mit 130 : 119 Punkte ging die Paarung an die Gastgeber.
 
Michael Zschoche ließ U. Rabenstein keine Chance. Der diesmal fehlerlos hebende Bayreuther schaffte 140 kg und brachte das AC-Team dank seiner 154 Punkte in Führung. Rabenstein kam auf 133,3 Zähler. 
 
 
Martin Nützel zeigte zwar auch eine weitere fehlerfreie Serie, die er mit 125 kg abschloss, doch Kevin Ansorg ließ sich nicht wie im Reißen abschütteln. Im Gegenteil. Der leichtere Röthenbacher erreichte mit 118 kg insgesamt 140 Punkte, während Nützel für seine Leistung mit 139 Punkte von der Bühne abging.
Letztlich blickte alles wieder auf die letzten beiden Heber. Jürgen Walker mühte sich redlich und bewältigte am Ende 124 kg für 144,66 Punkte. Die Frage war, mit was sich Alexej Wiebe belasten konnte, denn er musste die Gewichte im Stand umsetzen. Mit 162 kg im zweiten Versuch kam er noch gut zurecht, was mehr als ausreichend war, denn er erzielte damit 167 Punkte und nahm dem Gastgeber nochmals 23 Punkte in der Disziplinwertung ab.
Mit 579,81 : 549,48 ging auch der zweite Siegpunkt an die Bayreuther, die damit die Gesamtwertung gewannen und einen weiteren Siegpunkt zum 3:0 erhielten. 1027,76 Punkte hatte in dieser Saison noch keine Mannschaft geboten. Die Röthenbacher kamen auf 991,41 Punkte und zollten neidlos der Überlegenheit der AC-Mannschaft Anerkennung, waren sie doch vom 1. Platz nicht mehr zu verdrängen.

Tabellenendstand:
1.   TSV Röthenbach    15:3         5.951,98 P.
2.   1. AC Bayreuth    13:5         5.679,62 P.
3.   AC Schweinfurt     5:13        5.417,26 P.
4.   KSV Kitzingen II   3:15        5.408,01 P.
 
  Doch schon 67285 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler