+++ J. Die Weihnachtsfeier findet am 22.12.17 ab 19.00 Uhr statt.+++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH-2017 Mastersrunde 1
 
28.01.2017

AC-Mastersteam mit erfolgreichem Auftakt

In guter Verfassung präsentierten sich die Heber des 1. AC Bayreuth beim Auftaktkampf der Masters-Bayernliga in Schweinfurt. Mit 1202 Punkten gingen sie siegreich aus der Begegnung mit dem AC 82 Schweinfurt (1152 P.) und dem KSV Kitzingen (1044 P.) hervor. Damit schoben sie sich hinter dem ESV Neuaubing auf Platz zwei.
Jürgen Wunderlich setzte zu Beginn gleich die richtigen Akzente, indem er gegen den Kitzinger Karl-Heinz Schwenkert die Oberhand behielt. Beide bewältigten im Reißen 62 kg doch der leichtere AC-Heber gewann das Duell mit 141 : 138 Punkten. U. Zehner (AC 82 Schweinfurt) blieb mit 125 Punkten schon deutlicher zurück.
Walter Nützel überraschte mit 69 kg und baute gegenüber Norbert Graber (Kitzingen), der auf 62 kg kam, mit 128 : 113 Punkten den Vorsprung weiter aus, während Schweinfurt mit T. Zehner und 122 Punkten weiter zurückfiel.
Michael Zschoche musste nach einer Knieverletzung noch vorsichtig agieren und erstmal wieder Vertrauen in die Funktionstüchtigkeit bekommen. Durch die eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten hatte er noch mit einem Rückstand zu kämpfen. Mit 85 kg im Reißen konnte er zufrieden sein, wenngleich er auch 90 kg zur Hochstrecke gebracht hatte – dies aber nicht zur Zufriedenheit des Kampfrichters. Roman Klose nahm deshalb mit 113 : 103 Punkten wieder 10 Punkte von der Bayreuther Führung weg.
Anton Engelbrecht entschied das Reißen dann endgültig für Bayreuth, nachdem er für 75 kg 137 Punkte errechnet bekam. Michael Fischer konnte die Lage für den KSV Kitzingen mit 70 kg und 111 Punkten nicht verbessern. Thomas Walz (Schweinfurt) zeigte bis 80 kg eine gute Serie, und bekam dafür 133 Punkte.
 
Nach dem Reißen lautete der Zwischenstand 511 Punkte für den 1. AC Bayreuth, 495 Punkte für den AC 82 Schweinfurt und 463 Punkte für den KSV Kitzingen.

Im Stoßen konnte K.-H. Schwenkert Jürgen Wunderlich nicht folgen. Mit 84 kg wartete der AC-Heber auf und vermittelte dabei den Eindruck, dass das eine oder andere Kilo noch mehr gegangen wäre. Mit 191 : 174 vergrößerte Wunderlich den Bayreuther Vorsprung. U. Zehner kam mit 55 kg auf 157 Punkte.
Walter Nützel brachte den Bayreuther Erfolg noch ein Stück weiter voran. Er schaffte im Stoßen 85 kg  und holte dafür 158 Punkte; N. Graber kam mit 76 kg nur auf 139 Punkte. T. Zehner verkürzte mit 162 Punkten den Rückstand der Schweinfurter etwas.
Anton Engelbrecht hatte mit Thomas Walz den besten Schweinfurter Heber gegen sich. Nach 100 kg musste der Bayreuther mit Schulterproblemen den Wettkampf aufgeben, so dass das Duell mit Thomas Walz mit 184 : 183 Punkten zu Gunsten der Schweinfurter ausging. Michael Fischer (Kitzingen) konnte mit 90 kg (143 Punkte) seine Mannschaft nicht vom letzten Platz wegbringen.
Michael Zschoche ließ bei seinen Mannschaftskameraden den Blutdruck nochmals kräftig ansteigen. Für einen knappen Sieg hätten dank des Vorsprungs 90 kg ausgereicht, doch für die Platzierung in der Tabelle ist die Gesamtpunktezahl maßgeblich. Nach dem letzten Auswärmversuch mit 125 kg entschied er sich mit 130 kg den ersten Wertungsversuch zu starten. Der erste Versuch und auch der zweite Versuch gingen zum Schrecken seiner Teamkollegen daneben. Zu vorsichtig agierte er ob der überstandenen Verletzung. Im dritten Durchgang – alles oder nichts – hatte er das Gewicht voll im Griff und kein Problem, die Hantel gültig über den Kopf zu befördern. Mit 158 Punkten nahm er Roman Klose noch 6 Punkte ab.
 
Die zweite Disziplin endete mit 691 Punkten deutlich für Bayreuth; Schweinfurt kam auf 656 P. und Kitzingen auf 580 Punkte.
 
Die besten Heber der Veranstaltung kamen mit Jürgen Wunderlich (332,1 P.) und A. Engelbrecht (320,8 P.) vom 1. AC Bayreuth, gefolgt von Thomas Walz (318,1 P.) und Karl-Heinz Schwenkert (312,9 P.)
Nicht zu überbieten war an diesem Wettkampftag der ESV-Neuaubing, der mit Max Mühlbauer (386,4 Punkte) einen überragenden Athleten in seinen Reihen hatte.

Tabelle:

1.       ESV München-Neuaubing      1.238 P.
2.       1. AC Bayreuth             1.202 P.
3.       ASV Neu-Ulm                1.197 P.
4.       AC 82 Schweinfurt          1.152 P.
5.       TSV Röthenbach             1.100 P.
6.       KSV Kitzingen              1.044 P.
7.       Team Schwaben                990 P.
8.       TSG Augsburg                 974 P.
9.       1. AC Weiden                 938 P.
 

 
  Doch schon 67285 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler