+++ J. Wunderlich und A. Engelbrecht gewinnen bei der DM-Masters in Schifferstadt jeweils Silber. +++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH-2017 Mastersrunde 2
 
25.02.2017

AC-Masters erneut über 1200 Punkte gekommen.

Es war, wie jeder Wettkampf mit dem TSV Röthenbach, eine sehr intensiv geführte Auseinandersetzung. Letztlich ging der 1. AC Bayreuth mit 1201 Punkten siegreich aus der Dreierbegegnung mit dem TSV Röthenbach (1167 P.) und dem 1. AC Weiden (899 P.) hervor. Die Oberpfälzer vermochten nicht entscheidend in den Wettkampf einzugreifen. Im Fernduell mit Tabellenführer ESV Neuaubing und dem Zweitplatzierten ASV Neu-Ulm blieb der letztjährige Bayernligameister nur teilweise erfolgreich: Er verbesserte sich auf Platz 2.

Der 1. AC Weiden hatte mit Martin Besler und Christian Balke zwei „Nachwuchs-Masters“ (Jahrgang 1982) in seinen Reihen, die mit 81 bzw. 97 Punkten leistungsmäßig mit den anderen noch nicht mitzuhalten vermochten. Damit konzentrierte sich die Frage des Sieges gleich zu Anfang auf die Form der Röthenbacher und Bayreuther.
Jürgen Wunderlich hatte wieder einen guten Einstieg erwischt und konnte zwei saubere Versuche abliefern. Doch auch Nikolaos Sarapatsanos verschenkte nichts und brachte sogar alle Versuche sicher zur Hochstrecke. Mit 141 : 138 Punkte behielt Jürgen Wunderlich dennoch die Oberhand.
Walter Nützel konnte im 2. Versuch über 65 kg zunächst nicht punkten. Statt zu einem Ausbesserungsversuch entschloss er sich zu einer moderaten Steigerung auf 66 kg, die er dann problemlos über den Kopf brachte. Mit 123 Punkten hielt er Oliver Kudra, der auf 109 Punkte kam gut auf Distanz.
Jürgen und Thomas Schemmel (Weiden) präsentierten sich schon besser, vermochten aber mit 110 und 100 Punkten keine neuen Akzente für die Oberpfälzer zu setzen.
Mit Joszef Ban und Jürgen Walker leiteten die Gastgeber die Aufholjagd ein. Wenngleich Michael Zschoche fehlerfrei blieb und mit 90 kg einen guten Abschluss hinlegte, konnte er Ban, der für 79 kg 130 Punkte erhielt, nicht aufhalten. Für den schwereren AC-Heber sprangen letztlich 107 Punkte heraus. Damit glichen die Röthenbacher nicht nur aus, sondern gingen mit 6 Punkte in Führung.
Diese Führung baute Jürgen Walker auf 20 Punkte aus. Er wuchs über sich hinaus und brachte 108 kg zur Hochstrecke, was 155 Punkte wert war. Dem konnte Anton Engelbrecht nur Anerkennung zollen. Zwar brachte er auch drei gültige Versuche auf sein Konto, doch die sich aus Alters- und Gewichtspunkten zusammensetzende Wertung ergab für 77 kg lediglich 141 Punkte.
Nach dem Reißen führte der TSV Röthenbach mit 533 Punkten den Wettkampf an, vor Bayreuth (513 P.) und Weiden (390 P.). Dieser Rückstand bereitete den AC-Hebern kein Kopfzerbrechen, da sie im Stoßen eine Macht darstellen.
 
Das bewies Jürgen Wunderlich gleich mit 82 kg in eindrucksvoller Weise. Sarapatsanos schaffte zwar 84 kg, war aber fast 30 kg schwerer und verlor so das Duell mit 187 : 151 Punkten. Die Gastgeber gerieten im Gesamtergebnis mit 6 Punkten ins Hintertreffen.
Walter Nützel verdoppelte den Vorsprung nach drei guten Versuchen und einem Abschluss mit 84 kg gegenüber Franz Hofbauer, der für Oliver Kudra an die Hantel ging und 80 kg bewältigte. Mit 156 : 150 Punkten gingen beide auseinander.
Michael Zschoche beeindruckte das Publikum mit sehr leicht gängigen 135 kg, die ihm 161 Punkte einbrachten. Joszef Ban musste mit 144 Punkten weiter abreißen lassen.
Da half es auch nichts, dass der 48jährige Jürgen Walker für die Gastgeber mit 130 kg nochmals zur Höchstform auflief und dafür 187 Punkte kassierte, denn Anton Engelbrecht, 16 Jahre älter, hielt mit 100 kg und 183 Punkten gut dagegen.
Am Ende konnten die AC-Heber 688 Punkte verbuchen, während für Röthenbach 634 Punkte und für Weiden 509 Punkte ausgeworfen wurden. Dies reichte zu einem komfortablen Vorsprung und den Gesamtsieg.
Beste Heber an diesem Abend waren Jürgen Walker (343,36 Punkte) vor Jürgen Wunderlich (327,91 P.) und Anton Engelbrecht (324,26 P.)
Am ESV München-Neuaubing kam erneut niemand vorbei, so dass er unangefochten die Meisterschale übernehmen konnte. Die auf Platz 2 liegenden Neu-Ulmer vermochten ihren 16-Punkte-Vorsprung auf den 1. AC Bayreuth nicht zu verteidigen. Die Wagnerstädter sicherten sich mit der guten Leistung noch die Vizemeisterschaft.
 
Tabelle:
1. ESV Mü.-Neuaubing    2.460 P.
2. 1. AC Bayreuth       2.404 P.

3. ASV Neu-Ulm          2.351 P.
4. AC 82 Schweinfurt    2.298 P.

5. TSV Röthenbach       2.268 P.
6. KSV Kitzingen        2.231 P.
7. Team Schwaben        2.086 P.

 

    TSV  Röthenbach            1. AC  Bayreuth    1. AC  Weiden


 
 
  Doch schon 64543 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler