+++ J. Die Weihnachtsfeier findet am 22.12.17 ab 19.00 Uhr statt.+++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH-Frankenliga 15_16 Röthenbach
 
AC-Team gewinnt mit Frankenligarekord gegen Meister TSV  Röthenbach

Es wurde der erwartet heiße Fight im Sportzentrum als der 1. AC Bayreuth gegen den Meister der Frankenliga aus Röthenbach antrat. Beide Teams konnten in Bestbesetzung auflaufen und beide Staffeln hoben neue Rekorde. Am Ende reichte es für die Gastgeber zu einem 2:1 Sieg mit 1132,8 : 1129,3 Punkten.
Zunächst versuchten die Gäste vom TSV Röthenbach im Reißen gut zu Punkten, wussten sie doch, dass Bayreuth in der zweiten Disziplin eine Macht darstellt.
Lukas Linde trat in seinem dritten Wettkampf diesmal außer Konkurrenz an. Im Reißen steigerte er sich auf 78 kg. Im Stoßen musste er die 97 kg vorzeitig ablegen und blieb auf 91 kg. Punktemäßig schloss er mit 105,03 Zählern ab.
Claudia Pobig, bei der deutschen Meisterschaft auf Platz vier gelandet war, musste die Überlegenheit der deutschen Vizemeisterin Patricia Rieger anerkennen. Pobig startete mit 58 kg und 61 kg gut in den Wettkampf, leistete sich aber bei der neuen Bestmarke von 64 kg einen technischen Fehler und musste sich so mit 135,5 Punkten begnügen. Die Röthenbacherin tat sich dagegen schwer, musste ihren Anfangsversuch über 80 kg wiederholen und scheiterte auch an der Steigerung auf 86 kg. Dennoch sprangen 150,6 Punkte für sie heraus.
Michael Scharf stellte nach drei gültigen Versuchen mit 75 kg eine neue persönliche Bestleistung auf und erntete dafür 96,2 Punkte. Aber auch Karin Braumandl leistete sich keinen Ausrutscher und vergrößerte mit 112,5 Punkten den Vorsprung für die Gäste weiter.
Jonas Zistler stellte sich verbessert vor und schloss seine fehlerlose Versuchsreihe ebenfalls mit neuer Bestleistung ab. Für 93 kg bekam der AC-Heber 112 Punkte. Matthias Ikonomov (TSV Röthenbach) blieb auch fehlerfrei und ging mit 100 kg aus dem Wettkampf, was für 117,3 Punkte gut war.
Michael Zschoche zog dreimal stark durch, doch die 93 kg/104,8 P. waren gegen Jürgen Walker (104 kg/122 P.) nicht ausreichend, den Rückstand zu verkürzen.
Lediglich Arthur Enns, der nach drei gültigen Hebungen die neue Bestleistung von 107 kg im Protokoll stehen hatte, wies Kevin Ansorg (105 kg) mit 134,9 : 125 P. in die Schranken.
Am Ende der ersten Disziplin fiel das Zwischenergebnis nach Auswertung der Streichergebnisse auf beiden Seiten im Sinn der Gäste aus. Sie führten mit 515,17 : 487,29 Punkten und hatten den erhofften Vorsprung von knapp 30 Punkten in trockenen Tüchern.
Der Überschwang ob des ersten Siegpunktes hielt sich bei den Mittelfranken in Grenzen, denn mit dem Stoßen stand nun die Domäne der Bayreuther auf dem Programm.
Claudia Pobig beeindruckte mit drei tadellosen Hebungen bis hin zu 79 kg, wofür sie 175,5 Punkte erhielt. Patricia Rieger war zwar mit 97 kg erneut nicht zu toppen, aber mit 182,7 P. konnte die punktstärkste Heberin an diesem Abend keinen großen Vorsprung erwirtschaften.
Michael Scharf schloss seine Versuchsfolge mit 93 kg und 119,3 Punkten ab, wobei aber Karin Braumandl mit 140,6 Punkten die Gäste weiter nin Führung brachte.
Jonas Zistler war es dann, der den Umkehrschwung einleitete. Aufgrund des Rückstandes mussten die restlichen Bayreuther Zielgewichte nach oben korrigiert werden. Für ihn galt es statt 117 kg nun 120 kg zu erreichen. Und Zistler legte eine tadellose Serie hin, was ihm 144,5 Punkte brachte. Dies war Bestleistung Nummer zwei und mit dem Zweikampfresultat von 213 kg zugleich Rekord Nummer drei. Matthias Ikonomov hielt zwar gut dagegen und steigerte sich auf 118 kg, doch über 138,5 Punkte kam er nicht hinaus.
Kevin Ansorg (TSV Röthenbach) konnte den nach den geglückten 107 kg im Reißen sehr gut aufgelegten Arthur Enns nicht in Schach halten. Enns brachte im letzten Versuch 133 kg zur Hochstrecke, während Ansorg sich mit 123 kg begnügen musste. Im Punkteverhältnis drückte sich die Überlegenheit des neun Kilo leichteren AC-Hebers noch deutlicher aus: 167,3 : 146,4 P.
Auch für Jürgen Walker (TSV Röthenbach) war bei 123 kg Endstation. Für Michael Zschoche ging der Wettkampf erst bei 132 kg los. Damit holte er weiter viel Rückstand auf, ehe Arthur Enns mit seinen 133 kg die Ampel für Bayreuth auf Grün stellte: 0,12 Punkte war da der Vorsprung für Bayreuth vor dem abschließenden Versuch von Michael Zschoche über 140 kg. Mit 157,8 : 144,3 Punkten machte der AC-Heber den Gesamtsieg mit 3,5 Punkten Vorsprung und den zweiten Siegpunkt perfekt.
Die zweite Disziplin ging mit 645,58 : 614,20 Punkten ebenso deutlich an Bayreuth, wie das Reißen an Röthenbach. Sieggarant war für den 1. AC Bayreuth die mit nur zwei Fehlversuchen sehr niedrige Fehlerquote, wobei Röthenbach sieben Fehlversuche zu meistern hatte.
Beste Heber waren Patricia Rieger mit 333,36 Punkten vor Claudia Pobig (311,01 P.) und Arthur Enns (302,67 P.)

Tabellenstand:
1.   1. AC Bayreuth          5:1      2140,48
2.   TSV Röthenbach          4:2      2138,09
3.   AC 82 Schweinfurt       3:3      1948,11
4.   KSV Kitzingen II        0:6      1612,19

 
  Doch schon 67285 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler