+++ J. Die Weihnachtsfeier findet am 22.12.17 ab 19.00 Uhr statt.+++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH-Frankenliga 15_16 Schweinfurt
 
Zum Frankenligaauftakt 2015/2016 mit 3:0 gegen Schweinfurt gewonnen

Mit neu formierter Mannschaft holten im Kampf gegen den AC 82 Schweinfurt die Heber des 1. AC Bayreuth die ersten Punkte in der neuen Frankenligasaison. Mit einem Relativergebnis von 1007 : 952 holten die Gastgeber sowohl im Reißen wie auch im Stoßen und im Gesamtergebnis einen Siegpunkt zum 3:0 Gewinn.
Claudia Pobig trat in Vorbereitung auf die deutsche Meisterschaft etwas kürzer, behielt aber zu jeder Zeit gegen Ulrike Zehner die Oberhand. 54 kg und 57 kg gingen der AC-Heberin im Reißen flott von der Hand. Die 60 kg im dritten Versuch nahm sie allerding zu leicht und scheiterte an der Last. Doch auch Zehner konnte ihren letzten Versuch über 44 kg nicht bewältigen. Mit 124,5 : 107,9 verschaffte Pobig den Gastgebern einen guten Vorsprung von 17 Punkten.
Michael Scharf und der Schweinfurter Dr. Rainer Klement gingen bei 65 kg an die Hantel. Während Scharf auf 69 kg steigerte legte der Unterfranke 1 kg mehr auf. Mit einer fehlerfreien Serie beendeten beide das Reißen. Scharf erhielt für 72 kg 92,2 Punkte, während Dr. Klement mit 73 kg 93,1 Punkte erzielte.
Jonas Zistler, der seinen ersten Wettkampf für Bayreuth bestritt, sah sich mit Philipp Lendner dem besten Schweinfurter gegenüber. Beide schenkten sich mit 85 kg und 90 kg nichts. Doch während Zistler für die 90 kg einen Wiederholungsversuch benötigte, schaffte sie Lendner auf Anhieb und hatte für seinen letzten Versuch noch Kraft für 95 kg. Mit 108,2 : 113,3 Punkten bröckelte der Bayreuther Vorsprung etwas.
Dies konnte auch Lukas Linde gegen Johannes Reusch nicht aufhalten. Beide leisteten sich keine Fehlversuche. Für Linde endete die Versuchsreihe bei 77 kg, für Reusch bei 83 kg. Mit 93,3 : 98,1 Punkten ging das Duell an die Unterfranken. Damit hatten sie bereits über 11 Punkte vom ursprünglichen Rückstand aufgeholt.
Michael Zschoche beendete gegen Uwe Dalibor die Schweinfurter Aufholjagd. Er brachte zwar mit 90 kg nur einen Versuch durch, doch der gleichschwere Schweinfurter konnte nur 85 kg zur Hochstrecke bringen. 102,7 : 97,1 Punkte lautete das Ergebnis für Bayreuth.
Mit 428,78 : 416,52 Punkten – in die Wertung fließen die jeweils vier besten Punktergebnisse ein - gewannen die Gastgeber die erste Disziplin.
Im Stoßen präsentierte sich Claudia Pobig ebenfalls sehr stark. 72 kg und 75 kg stellten sie vor keine Probleme. Auch die abschließenden 78 kg hatte sie leicht umgesetzt, doch der Schub für die Überkopfarbeit fiel etwas zu schwach aus, so dass sie die Arme nicht ganz durchzustrecken vermochte. Ulrike Zehner zeigte eine makellose Serie, aber die 55 kg reichten nicht aus, um Claudia Pobig zu halten. Mit 163,8 : 141,3 Punkten legte Bayreuth für das Stoßen gut vor.
Michael Scharf zeigte eine weitere fehlerfreie Serie, die er mit der persönlichen Bestleistung von 93 kg abschloss. Dr. Klement schaffte mit einem Ausbesserungsversuch noch 95 kg und verkürzte bei einem Ergebnis von 119,2 : 121,2 den Schweinfurter Rückstand etwas.
Jonas Zistler hatte nach guten 110 kg und 115 kg mit 120 kg zu viel vor. Er setzte die Hantel zwar um, doch der Ausstoß fiel zu schwach aus. Philipp Lendner machte es dagegen mit 120 kg besser und entschied das Stoßen mit 143,1 : 138,3 Punkte für Schweinfurt.
Lukas Linde konnte in seinem 2. Wettkampf Johannes Reusch nicht in Schach halten. Der Bayreuther legte eine fehlerfreie Serie hin und steigerte sich auf die persönliche Bestleistung von 95 kg. Reusch brachte hingegen 110 kg zur Hochstrecke und verkürzte damit den ursprünglich 22-Punkte-Vorsprung der Bayreuther mit 115,1 : 130,1 Punkte auf nunmehr 0,7 Punkte.
Michael Zschoche machte abschließend mit seiner fehlerfreien Serie über 130 kg, 135 kg und 138 kg, wofür er 157,5 Punkte erhielt, alles klar. Uwe Dalibor konnte mit 100 kg und 114,3 Punkten nicht mithalten.
Mit 578,83 : 535,70 Punkten ging der Siegpunkt für die zweite Disziplin ebenfalls an die Gastgeber, die damit auch im Gesamtergebnis  von 1007,61 : 952,22 die Nase vorne hatten.

Tabellenstand:

1.   TSV Röthenbach          3:0      1008,72
2.   1. AC Bayreuth          3:0      1007,61

3.   AC 82 Schweinfurt       0:3       952,22
4.   KSV Kitzingen II        0:3       793,37

 
  Doch schon 67285 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler