+++ J. Wunderlich und A. Engelbrecht gewinnen bei der DM-Masters in Schifferstadt jeweils Silber. +++
+++ Lucas Hügerich schafft in Minsk bei der WM 717,5 kg und damit einen neuen DM-Juniorenrekord.+++
+++L. Kannowsky holt mit neuen Rekorden bei der BM-KDK die bayerische Meisterschaft.+++

   
  1. Athletik Club Bayreuth
  GWH-Frankenliga 2014_2015 WK 5
 
Tabellenführer Röthenbach war trotz Saisonbestleistung nicht zu knacken
 
Beim Spitzenreiter der Frankenliga, dem TSV Röthenbach gab es für die AC Staffel nur einen Teilerfolg zu verzeichnen: während man im Reißen die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen musste, so schafften es die Bayreuther anderseits, das Stoßen für sich zu entscheiden. Beide Mannschaften warteten vor dem zahlreichen Publikum mit Saisonbestleistungen auf.

Wie bereits beim Hinkampf hatten sich die Mittelfranken wieder voll und ganz auf das Reißen konzentriert, um erneut einen großen Vorsprung für die zweite Disziplin, dem Stoßen zu erhalten. In dieser Form, kann ihnen keine andere Mannschaft derzeit das Wasser reichen.
Die AC-Mannschaft wusste sich gegenüber den anderen Wettkämpfen gut zu steigern. Allen voran Viola Lauber, die im Zweikampf bis auf 1 kg an ihren deutschen Zweikampfrekord herankam.Das Bayreuther Startpaar, V. Lauber und Margitta Grötsch, leistete sich keinen Fehlversuch und beendete mit 44 kg (107, 34 P.) bzw. 40 kg (94,72 P.) das Reißen. Damit konnten sie allerdings nicht verhindern, dass Patricia Rieger (68 kg/ 126,81 P.) und Ulrich Rabenstein (88 kg/110,26 P.) den Gastgebern einen komfortablen 35-Punkte-Vorsprung verschafften.
Die zweite Gruppe mit Remy Trinh, Arthur Enns und Michael Zschoche waren bestrebt, den Vorsprung nicht noch größer werden zu lassen und stiegen mit  jeweils hohen Anfangsversuchen in den Wettkampf ein. Remy Trinh schaffte im letzten Versuch mit 78 kg (100,67 P.) eine neue Bestleistung. Arthur Enns war einmal mehr bester Bayreuther Heber, musste sich allerdings mit 94 kg (123,35 P.) begnügen; zweimal scheiterte er an 98 kg. Auch Michael Zschoche bekam diesmal seine sonst sicheren 98 kg nicht durch und beendete das Reißen mit 95 kg (107,29). Ihnen gegenüber stand die Röthenbacher Phalanx mit Kevin Ansorg (98 kg/116,78 P.), Jürgen Walker (104 kg/122,15 P.) und Matthias Ikonomov (94 kg/110,53 P.).
Das bereinigte Zwischenresultat, bei dem die jeweils vier besten Wertungen zusammengerechnet werden, sah den TSV Röthenbach mit 476,26 : 438,64 Punkten in Führung.
Im Stoßen konnten Viola Lauber und Margitta Grötsch es nicht verhindern, dass sich der Vorsprung
noch weiter vergrößerte. Mit 62 kg (151,25 P.) und 56 kg (132,60 P.) lagen beide zwar gut im Rennen, doch Patricia Rieger (86 kg/ 160,37 P.) und U. Rabenstein (112 kg/140,32 P.) schenkten keinen Versuch her und schafften es, die Führung auf 776 : 722 Punkte auszubauen.
Auf Röthenbacher Seite lief das Stoßen für die inzwischen für M. Ikonomov eingewechselte Karin Braumandl, Kevin Ansorg und Jürgen Walker nicht mehr so gut. Braumandl erreichte 59 kg (144,15 P.), K. Ansorg bewältigte 118 kg (140,61 P.) und J. Walker stieß 123 kg (144,46 P.) über Kopf.
Remy Trinh kämpfte bravurös, stellte mit 100 kg (129,06 P.) seine Bestleistung ein und versuchte sich gar an 105 kg, die er auch umsetzte, aber nicht mehr auszustoßen vermochte.  
Arthur Enns merkte nach 120 kg (157,46 P.) bei 125 kg seine Verletzung wieder und scheiterte nach dem Umsetzen am Ausstoß.
Michael Zschoche beeindruckte das fachkundige Publikum mit seinen drei gültigen Versuchen über 135 kg, 140 kg und 143 kg. Trotz der Last sah der Bewegungsablauf geschmeidig aus. Mit 161,50 Punkten brachte er die höchste Wertung zusammen.
Die Stoßwertung ging mit 602,82 Punkten an die AC-Staffel; Röthenbach kam auf 589,59 Punkte und profitierte von dem Vorsprung aus dem Reißen.
Das Endergebnis von 1065,85 : 1041,46 Punkte wies für beide Vereine Saisonbestleistungen aus und verhalf den Gastgebern zu einem 2:1 Sieg. Im Tabellengefüge blieb damit alles beim Alten. Allerdings rückte der ASC Nürnberg durch seinen 3:0 Sieg in Schweinfurt näher an den 1. AC Bayreuth heran.
 
Tabelle:
1.    TSV Röthenbach        11 : 4      5.187,71 P.
2.    1. AC Bayreuth         9 : 6      5.076,03 P.
3.    ASC Nürnberg-Süd       8 : 7      5.076,35 P.
4.    AC 82 Schweinfurt      2 : 13     4.677,58 P.
 
 
  Doch schon 64506 Besucher - Bis demnächst ! Inhalte: Daffy Dörfler